Brandmalerei

 

Die Brandmalerei ist schon eines meiner älteren Hobbys, das ich nach längerer Pause erst vor einiger Zeit wieder aufgenommen habe. In der Vergangenheit hatte ich diese Freizeitbeschäftigung schon einmal in einem fast professionellen Rahmen nebenberuflich betrieben. So hatte ich unter anderem auch schon einmal einen eigenen Weihnachtsmarkt-Stand mit meinen Arbeiten.

Hier ein paar Beispiele meiner älteren Arbeiten. Bilder von neuen Objekten habe ich zur Zeit leider keine. Aber das tut der Sache eigentlich keine Abbruch, da die Motive in Auswahl, Qualität und Ausführung praktisch immer noch die gleichen sind. Aber für die nächste Zeit habe ich mir schon einige alte - meist mittelalterliche - Holzschnitte als Vorlagen ausgesucht, die sich für die Brandmaltechnik hervorragend eignen. Allerdings muß ich sie noch etwas bearbeiten bis ich sie dann ernsthaft benützen kann.

Als Material versuche ich meist Gegenstände aus Ahornholz zu verwenden - natürlich nur wenn ich den jeweiligen Artikel in dieser Holzart zu einem annehmbaren Preis bekomme. Ansonsten gehen zur Not aber auch andere Holzarten, nur sind die, auf Grund der stärkeren Maserung, oft wesentlich schwerer zu bearbeiten.

Verschiedentlich habe ich auch schon Arbeiten nach dem Brennen farbig gestaltet. Dazu bieten sich verschiedene Möglichkeiten und Techniken an, die sich nicht nur vom Material- und Arbeitsaufwand her unterscheiden, sondern in einem gewissem Maß auch vom späteren Verwendungszweck abhängig gemacht werden sollten. Ich selbst habe bisher meist mit Aquarellfarben gearbeitet.Leider habe ich aktuell allerdings kein Foto einer entsprechenden (colorierten) Arbeit - werde diesem Mißstand innerhalb der nächsten Tage ein Ende bereiten.

 

Zur Zeit bin ich damit beschäfigt einen Online-Shop zum Thema ... aufzubauen. Dort könnt Ihr dann bei Gefallen meine Arbeiten auch käuflich erwerben. Teilweis werde ich bestimmte Gegenstände mit verschiedenen Mustern und in verschiedenen Ausführungen anbieten.

>>> Hier geht es zu meinem Online-Shop <<<

Außerdem ist geplant, im gleichen Shop dann auch für alle, die selbst Interesse an der Brandmalerei als Hobby haben ein entsprechendes Sortiment an Werkzeugen, Literatur, Vorlagen und natürlich auch Rohlingen anzubieten.

 

Die Qualität der Bilder ist leider nicht die, die ich selbst an dieser Stelle gerne hätte, da es sich noch um ältere Analogfotos aus meinem guten, alten Fotoalbum handelt. Leider hatte ich zu der Zeit noch keine Digitalkamera.

 

 

001

Ständer mit 6 Frühstücksbrettchen auf denen jeweils ein anderes Motiv in der Ecke zu sehen ist.

Im Hintergrund seht Ihr noch einen Steakteller mit einem Rokalienmotiv und Monogram, sowie die untere rechte Ecke des Artikels aus Bild 003.

     

002

Tranchierbrett mit Saftrille

 
     
 

003

Schneidbrett mit Griff.

Das Rankenmotiv mit dem Vogel ist der Bauernmalerei entlehnt.

Wie hier gezeigt mit einem Monogram verziert, oder auch einem kompletten Namenszug wird so aus einem einfachen, schmucklosen Küchenutensil ein wertvolles und persönliches Schmuckstück für die Küchenwand.

Oder aber auch ein immer noch nutzbares Arbeitsbrett - je nach gewählter Art der Oberflächen-Behandlung. 

     

004

Namensschild aus Hartholz.

Die Konturen und die Buchstaben wurden mit sehr hoher Temperatur gebrannt, die Schraffuren mit mittlerer Temperatur.

Anschließend wurde die Bildfläche kurz überschliffen, mit Schnellschleifgrund gestrichen, feingeschliffen und zum Schluss zweimal mit seidenglänzendem Möbellack lackiert.

 
     
 

005

Fußbänkchen.

     

006

Kleiderbügel.

 
     

Ab hier nun einmal einige neuere Bilder

     

   

 

   

 

007

Stiefelknechte / -auszieher

.

008

Frühstücksteller

.

 
     
 

009

Deckel für eine Weinkiste

(Auftragsarbeit nach einer Handskizze des Kunden)

.

     
     
     

 

 

 

 

 

 

 

zuletzt aktualisiert: 04.11.2015 21:40:01   

 

© Copyright by FJE - allesineinem.npage.de

Franz Josef Eschborn | Erstelle dein Profilbanner

Nach oben